Neuigkeiten in Alltags-Sprache.


Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen am Standort Münster erhält Auszeichnung für Barrierefreiheit

Die Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen (OFD NRW) in Münster wurde heute als erstes Gebäude in Nordrhein-Westfalen mit dem „Signet NRW inklusiv“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung überreichte Anselm Kipp, Leiter des Bereichs „Inklusion von Menschen mit Behinderungen“ im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales Nordrhein-Westfalen. Das Signet bescheinigt der OFD NRW, dass die Barrierefreiheit im Gebäude für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen auf höchstem Niveau umgesetzt ist.

.

Heute ist der „Stell'-eine-Frage-Tag"

Da würde man doch Fragen zu „Behinderung" erwarten, oder?
Doch KSL träumt ...

.

Behindertenrechte sind Menschenrechte!

Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. - ISL, verurteilt den Angriffskrieg auf die Ukraine.
Unsere Gedanken sind vor allem auch bei allen behinderten Menschen, die in diesen Krieg geraten sind. Menschen mit Behinderungen sind besonders gefährdet in Kriegssituationen: Vielen ist es aufgrund ihrer Beeinträchtigungen gar nicht möglich zu fliehen und sie sind in einem viel stärkeren Maße der Gewalt im Kriegsgebiet und auf der Flucht ausgesetzt.

Das Logo des Arbeitskreis gegen Gewalt an Frauen besteht aus einem roten Punkt auf weißem Hintergrund. Eingefügt ist noch der Titel des Logos, also Kölner Arbeitskreis gegen Gewalt an Frauen

Offener Brief des AK gegen Gewalt an Frauen zur Kriminalstatistik

Wir sind bereit. Sprechen Sie mit uns. Die Situation für gewaltbetroffene Frauen und Mädchen ist schlimm. Lassen Sie uns gemeinsam daran etwas ändern.

Eine Frau mit gelber Mütze zeigt ein Schild. Darauf steht Stop war, help Ukraine.

Große Sorge um Flüchtende mit Behinderungen

Vor dem Hintergrund der Situation in der Ukraine und der zunehmenden Zahl an Flüchtenden appellieren die Behindertenbeauftragten von Bund und Ländern, die besonderen Belange von Geflüchteten mit Behinderungen in den Blick zu nehmen. In einem offiziellen Schreiben an die Bundesministerin des Auswärtigen, die Bundesministerin des Inneren und für Heimat, die Innenministerkonferenz, die Arbeits- und Sozialministerkonferenz und die Integrationsministerkonferenz führen sie aus, welche Aspekte für eine gute Unterbringung und Versorgung von Geflüchteten mit Behinderungen berücksichtigt werden sollten

In eine Wahlurne werden zwei Stimmzettel gesteckt.

Seminar "So geht Wahl"

Seminar zu Landtagswahl in einfacher Sprache
29. April 2022 - 15 Uhr - Köln

Selbstbestimmte Sexualität von Frauen mit Behinderungen

Das Deutsche Institut für Menschenrechte fordert zum Internationalen Frauentag am 8. März ein inklusives Gesundheitswesen, in dem Mädchen und Frauen mit Behinderungen selbst über ihren Körper, ihre Sexualität und ihre Familienplanung bestimmen können.

Behinderte Menschen in der Ukraine dürfen nicht vergessen werden!

"Krieg untergräbt das Leben, die Gesundheit und die Sicherheit aller Menschen, aber für die rund drei Millionen Menschen mit Behinderungen und ihre Familien, die in der Ukraine leben, ist die Situation noch viel schlimmer.

Online-Veranstaltung zu „Studieren mit (nicht-)sichtbarer Behinderung / chronischer Erkrankung“ am 25. März 2022

Thema: „Studieren mit einer (nicht-)sichtbaren Behinderung / chronischen Erkrankung. Allgemeine Informationen und Erfahrungsbericht(e) aus der Praxis.“

Wann: Freitag, der 25. März 2022, von 16 bis 19 Uhr.

Veranstalter*innen: kombabb-Kompetenzzentrum NRW in Kooperation mit dem AKAFÖ Bochum - Beratungszentrum zur Inklusion Behinderter (BZI).

Online-Corona-Sprechstunde der Stadt Köln (4. März, 18 Uhr)

Das Corona-Virus ist auch zwei Jahre nach Beginn der Pandemie weiterhin allgegenwärtig und schränkt uns in unserem täglichen Tun und Handeln ein. Viele Menschen haben Zweifel, Ängste und Sorgen und sind vielleicht auch unsicher, ob sie sich impfen lassen sollen.
Die Arbeitsgruppe des Krisenstabs der Stadt Köln („Erhöhung der Impfbereitschaft“) hat ein Beteiligungsformat für Bürger*innen konzipiert, in dem live Fragen zu Corona und zur Corona-Impfung gestellt werden können.