Neuigkeiten in Alltags-Sprache.


Demo für barrierefreien Bahnverkehr

Am 19. August kamen Menschen mit verschiedenen Behinderung am Kölner Bahnhof Messe/Deutz zusammen, um gegen Barrieren und für einen Bahnverkehr zu demonstrieren, der allen zugänglich ist.

Frau Middendorf an ihrem Schreibtisch.

Minister Laumann: Ausgewiesene Expertin mit Nächstenliebe und Engagement

Das Landeskabinett hat Claudia Middendorf erneut als Behinderten- und Patientenbeauftragte des Landes berufen

Antidiskriminierungsbeauftragte stellt Jahresbericht vor – Diskriminierungsfälle weiter auf hohem Niveau

Im Jahr 2021 gab es mehr als 5.600 Beratungsanfragen an die Antidiskriminierungsstelle, die mit einem vom Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) geschützten Diskriminierungsmerkmal zusammenhingen. Das ist der zweithöchste Wert in der Geschichte der Antidiskriminierungsstelle, die 2006 gegründet wurde. 32 Prozent der Anfragenbezogen sich auf das Merkmal Behinderung und chronische Krankheiten.

.

Online-Fachtag „… dem Papier Leben einhauchen! Gewaltschutzkonzepte in der Behindertenhilfe“

Das KSL Köln und KSL Münster laden Sie zum Fachtag am 26.09.2022, von 9.00 - 15.00 Uhr ein.
Der Fachtag richtet sich an Leitungen und Mitarbeitende von Wohneinrichtungen und Werkstätten der Behindertenhilfe, Bewohner*innen von Wohneinrichtungen der Behindertenhilfe, Leitungen und Mitarbeitende von Sozialpsychiatrischen Zentren, Beschäftigte von Werkstätten für Menschen mit Behinderungen.

.

Werkstattgespräch - Abgrenzungen von Leistungen der Pflege und der Eingliederungshilfe

Interdisziplinärer Austausch zur Schnittstelle, Eingliederungshilfe und Pflegeleistungen am 22. September via Zoom.
Gemeinsam mit den Leistungsträgern beleuchten wir die aktuellen Entwicklungen und Zuständigkeiten und richten das Augenmerk auf die Problematiken des Beratungsalltags im Hinblick auf die individuelle Bedarfe.

Gruppenbild

Vertiefungstag für Lots*innen und Ehrenamtliche

Austauschtreffen in Köln stand unter dem Motto "Rückblick und Ausblick".

Viele.Gemeinsam.Stark – LGBTIQ mit Behinderung sichtbar machen

Ein besonderer Abend mit Talks, Musik, Poetry Slam und einer Bilderausstellung von und mit queeren Menschen mit Behinderung.

am 01.07.2022
von 19:15 bis 21:15 Uhr
im VHS-Forum am Neumarkt (Rautenstrauch-Joest-Museum), Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln

mehr Informationen gibt es hier

.

Beratungshotline Persönliches Budget und Budget für Arbeit

Das bundesweite Beratungstelefon von ISL ist unter der Nummer 030 - 235 935 190 zu erreichen.

Laptop mit Videokonferenz

EuTB-Treffen zum Thema Anerkennungsförderungsverordnung

Online-Austauschtreffen zwischen dem Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz und den EUTB des Regierungsbezirks Köln

Justitia mit Waage und Schwert

UN-Fachausschuss rügt finnische Behörden wegen Verweigerung Persönlicher Assistenz

Das KSL Köln informiert:
 
Im März 2022 hat der UN-Ausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen eine wichtige Entscheidung im Fall einer individuellen Beschwerde getroffen:
 
In der Entscheidung hob der UN-Fachausschuss die Entscheidung der finnischen Behörden auf, einer behinderten Person Persönliche Assistenz vorzuenthalten.