Neuigkeiten in Alltags-Sprache.


Das Logo der EUTB-Stellen

Einladung zum EUTB-Vernetzungstreffen

Herr Buttschardt vom Kommunalen Integrationsmanagement (KIM) stellt am 7. April Begleit- und Unterstützungsmöglichkeiten für migrierte und/oder von Krieg und Trauma betroffene Menschen mit Behinderung vor.

Mehrere bunte Stifte liegen so, dass sie sich mit ihrer Spitze in einem Punkt treffen.

Forderung nach einem Disability Mainstreaming

Zum Jahrestag Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland am 26. März

Ukraine Flagge

Krieg in der Ukraine - Informationen von der Lebenshilfe in Leichter Sprache

In der Ukraine ist Krieg.
Vielen Menschen macht das Angst.
Die Lebenshilfe hat darum eine Internet-Seite gemacht.
Die Seite ist in Leichter Sprache.
Dort erfahren Sie:

Was in der Ukraine passiert.
Was gegen Angst vor dem Krieg hilft.
Wie Sie helfen können.

Einige Personen hören einem Redner zu.

Vorstellung des KSL Köln im Quartiersprojekt

Selbstbestimmt Leben - Was heißt das für uns und unsere Arbeit?

WenDo-Kurse - inklusiver Selbstbehauptungskurs

Jede Frau kann sich wehren.

Erinnerungen an Ernst Klee

Am 11. März fand in der Gedächtnisstätte Hadamar eine Veranstaltung aus Anlass des 80. Geburtstags von Ernst Klee statt, der 2013 gestorben ist. Georg Gabler, der seit Jahrzehnten in der Behindertenbewegung aktiv ist und Ernst Klee gut kannte, hat die Veranstaltung zum Anlass genommen, um einen Bericht über das Wirken von Ernst Klee für die kobinet-nachrichten zu verfassen.

zum Artikel auf kobinet

Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen am Standort Münster erhält Auszeichnung für Barrierefreiheit

Die Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen (OFD NRW) in Münster wurde heute als erstes Gebäude in Nordrhein-Westfalen mit dem „Signet NRW inklusiv“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung überreichte Anselm Kipp, Leiter des Bereichs „Inklusion von Menschen mit Behinderungen“ im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales Nordrhein-Westfalen. Das Signet bescheinigt der OFD NRW, dass die Barrierefreiheit im Gebäude für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen auf höchstem Niveau umgesetzt ist.

.

Heute ist der „Stell'-eine-Frage-Tag"

Da würde man doch Fragen zu „Behinderung" erwarten, oder?
Doch KSL träumt ...

.

Behindertenrechte sind Menschenrechte!

Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. - ISL, verurteilt den Angriffskrieg auf die Ukraine.
Unsere Gedanken sind vor allem auch bei allen behinderten Menschen, die in diesen Krieg geraten sind. Menschen mit Behinderungen sind besonders gefährdet in Kriegssituationen: Vielen ist es aufgrund ihrer Beeinträchtigungen gar nicht möglich zu fliehen und sie sind in einem viel stärkeren Maße der Gewalt im Kriegsgebiet und auf der Flucht ausgesetzt.

Das Logo des Arbeitskreis gegen Gewalt an Frauen besteht aus einem roten Punkt auf weißem Hintergrund. Eingefügt ist noch der Titel des Logos, also Kölner Arbeitskreis gegen Gewalt an Frauen

Offener Brief des AK gegen Gewalt an Frauen zur Kriminalstatistik

Wir sind bereit. Sprechen Sie mit uns. Die Situation für gewaltbetroffene Frauen und Mädchen ist schlimm. Lassen Sie uns gemeinsam daran etwas ändern.