Stadtwappen der Stadt Köln plus Schriftzug
Stadtwappen der Stadt Köln plus Schriftzug

Informations- und Werbekampagne zur Kölner Behindertenpolitik

Nach den Kommunalwahlen am 13. September werden die kommunalen Gremien neu besetzt. Auch die, in denen sich Menschen mit Behinderung für ihre Belange einsetzen. Die Stadt Köln informiert daher mit einer zweiwöchigen Kampagne über diese Gremien. Sie möchte Menschen ermuntern, Verantwortung zu übernehmen und sich in den Gremien für ihre Interessen einzusetzen.

"Glanz statt Hetze" - Stadt Köln ruft zum Reinigen der Stolpersteine in Köln auf

Auf Initiative der Oberbürgermeisterin findet in diesem Sommer vom 11. bis zum 17. August 2020 die Aktion „Glanz statt Hetze“ statt, bei der alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen werden, die Stolpersteine in Köln zu reinigen. Liegen Stolpersteine vor Ihrem Haus oder in Ihrer Straße? Sind Sie auf dem Weg zur Arbeit oder zur Bahn auf Stolpersteine aufmerksam geworden? Dann beteiligen Sie sich bitte an der gemeinsamen Putzaktion. Wir möchten diese wertvollen und wichtigen Erinnerungsmale wieder zum Glänzen bringen.

Drei KSL-MitarbeiterInnen präsentieren die Fahne von "Kein Veedel für Rassismus" vor dem KSL Köln.
Drei KSL-MitarbeiterInnen präsentieren die Fahne von "Kein Veedel für Rassismus" vor dem KSL Köln.

Kein Veedel für Rassismus

Auch das KSL Köln unterstützt die Aktion für eine bunte und tolerante Gesellschaft.

Bundesinvestitionsprogramm „Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“ ist jetzt online

Das Bundesinvestitionsprogramm „Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“ ist nun online. Gefördert werden Maßnahmen zum Aus-, Um- und Neubau sowie zum Erwerb oder der Sanierung von Unterstützungseinrichtungen (zum Beispiel Frauenhäuser, Fachberatungsstellen oder Schutzwohnungen), denen innovative Ansätze zur Unterstützung bei Gewaltbetroffenheit zugrunde liegen.

Das Bundesinvestitionsprogramm wird in enger Kooperation mit den Ländern durchgeführt. Grundlage dafür bildet eine Verwaltungsvereinbarung zwischen Bund und Ländern die aktuell von allen Ländern gezeichnet wird.

Ortseingangsschild von Brühl
Ortseingangsschild von Brühl

Gemeinsam auf dem Weg zum Inklusionsbeirat für Brühl

Der Rat der Stadt Brühl hat am 25.05.2020 die Satzung über die Wahrung der Belange von Menschen mit Behinderung und die dazugehörige Wahlordnung
(https://www.bruehl.de/5.15-inklusionsbeiratssatzung.pdfx?forced=true) für den Inklusionsbeirat beschlossen. Geplant ist die Wahl des Inklusionsbeirats für den 29. November 2020 in der Zeit von 15:30 bis 18:30 Uhr. Im Vorgriff darauf werden für interessierte Bürgerinnen und Bürger Informationsveranstaltungen angeboten.

Ein rotes Warrnschild mit einer Maske drauf.
Ein rotes Warrnschild mit einer Maske drauf.

Claudia Middendorf bittet um Akzeptanz für Ausnahmen der Maskenpflicht

Die Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten, Claudia Middendorf, hat die Handelsverbände sowie Lebensmittelhändler zur Akzeptanz für Ausnahmen von der Maskenpflicht aufgerufen. In einem Brief wirbt sie für die Sensibilisierung der Mitarbeiterschaft sowie der Kundinnen und Kunden im Umgang mit Menschen mit Einschränkungen, denen das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes nicht möglich ist.

Überwachungsstelle des Bundes für Barrierefreiheit von Informationstechnik (BFIT) jetzt online

Die Internetseite der unabhängigen Prüfstelle für die digitale Barrierefreiheit von öffentlichen Stellen des Bundes ist am 24. Juni 2020 online gegangen. Die Prüfstelle, kurz BFIT, soll die Einhaltung der EU-Richtlinie 2016/2102 erleichtern. Die Richtlinie regelt den gleichberechtigten barrierefreien Zugang für Menschen mit Behinderungen zu Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen.

Einsteiger- und Aufbauseminar für Aktivitäten in der Selbsthilfegruppe

04.-05.11. und 06.-07.11.2020 in Königswinter

Die ZNS Hannelore-Kohl-Stiftung möchte  Betroffene und Angehörige ermutigen, in der Selbsthilfe aktiv zu werden.
Das vierte Quartal 2020 steht somit ganz im Zeichen der Seminare für Aktivitäten in der Selbsthilfegruppe.
Betroffene und Angehörige erhalten in den Seminaren wichtige Grundlagen, um in der Selbsthilfe aktiv zu werden.

Das zweitägige Einsteigerseminar vermittelt Inhalte wie

Wörterbuch in Leichter Sprache zur Bedarfsermittlung in NRW

Das 40-seitige Wörterbuch des LVR „Welche Unterstützung brauchen Sie?“ zum BEI_NRW erklärt die Fachwörter und Begrifflichkeiten rund um die Bedarfsermittlung in Leichter Sprache: Von A wie Allgemeiner Arbeitsmarkt oder Änderungsantrag über Personen-Zentrierung bis Z wie Zuverdienst.

zum Wörterbuch

Online-Veranstaltungen barrierefrei gestalten

Domingos de Oliveira, Experte für barrierefreies Internet, hat einen Leitfaden zur barrierefreien Gestaltung von Online-Veranstaltungen veröffentlicht. Der Leitfaden sei ein erster Einstieg, der nach und nach durch weitere Erfahrungen erweitert werden soll. Leser*innen sollen angeregt werden, eigene Ideen zu barrierefreien Online-Veranstaltungen zu entwickeln.

Leitfaden Barrierefreie Online-Veranstaltunge