Direkt zu Beginn des neuen Jahres, am 04. Januar 2023, war Christoph Tacken zu Gast in der Pflegeschule Köln-Kalk, um ein Seminar für Pflegeschüler*innen durchzuführen. Nach einer kurzen Vorstellung der KSL-Arbeit folgte eine Einführung in das Wirken und die Philosophie der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung. Im Zug dessen wurden über Themen wie Peer-Counseling, selbstbestimmtes Leben und Teilhabe von Menschen mit Behinderung, Sonderwelten und den Unterschied zwischen dem medizinischen und dem sozialen Modell von Behinderung diskutiert. Im Mittelteil folgte eine Selbsterfahrung für die Schüler*innen, die mit Langstöcken und Simulationsbrillen ausgestattet, die Schule erkundeten. Danach gab es einige praktische Tipps und Anregung für die Kommunikation und den Umgang mit sehbehinderten und blinden Patientinnen und Patienten. Den Abschluss bildete eine offenen Fragerunde von der die Teilnehmer*innen mit großem Interesse und Neugier Gebrauch machten.

Blick aus der letzten Reihe des Klassenraums auf den Referenten.
Blick aus der letzten Reihe des Klassenraums auf den Referenten.