Am 18. November 2022 fand der diesjährige bundesweite Vorlesetag auf gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und der Deutsche Bahn Stiftung statt. Das Jahresmotto lautete „Gemeinsam einzigartig“.

Ira Vogt vom KSL Köln besuchte zu diesem Anlass die Vorschulkinder der Kindertagesstätte Mönchsgasse in Köln-Weidenpesch und las ihnen aus dem Buch „Das schwarze Buch der Farben“ von Menena Cottin vor.

In diesem Buch werden die Farben beschrieben, wie sie sich anfühlen, riechen und vieles mehr. Die Seiten des Buches sind durchgängig schwarz, die beschriebenen Gegenstände wurden mit Relieffarbe aufgebracht und der Text ist ergänzend in Brailleschrift abgedruckt.

Die Kinder unterhielten sich darüber, welche Behinderungen ihnen bekannt sind und ob es Berührungspunkte in ihrem Alltag gibt. Außerdem schrieben sie ihren Namen in Brailleschrift und probierten aus, wie es ist, die Umwelt nicht sehen zu können. Mit Hilfe eines Langstockes erforschten sie und die Erzieher:innen das Außengelände der Kita. Für alle war dies eine neue Erfahrung.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für die Gespräche, das Engagement und die Offenheit, etwas Neues auszuprobieren und sich somit ein Stück in den Alltag von Menschen mit einer Sehbehinderung einzufühlen!

Drei Kinder, die einen Blindenstock benutzen
Drei Kinder, die einen Blindenstock benutzen