Frau Romeike vom Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz stellte am 13.06.2022 interessierten EuTBs die Verordnung über die Anerkennung von Angeboten zur Unterstützung im Alltag und rderung der Weiterentwicklung der Versorgungsstruktur in NRW (kurz: AnFöVO) vor.

Wir erfuhren welche Bedingungen erfüllt sein müssen, um einen Entlastungsbetrag auszahlen, bzw. erhalten zu können, was es mit der Nachbarschaftshilfe auf sich hat und wer die Qualifizierungskurse anbietet.

Angebote zur Unterstützung im Alltag sollen dazu beitragen, Pflegepersonen zu entlasten und pflegebedürftigen Personen helfen, möglichst lange selbstbestimmt in ihrer häuslichen Umgebung leben zu können.

Im Anschluss fand ein reger Austausch zu offenen Fragen statt.

Wir danken Frau Romeike für die anschaulichen Informationen und allen Teilnehmer*innen für ihr Interesse!

Laptop mit Videokonferenz
Laptop mit Videokonferenz