Am 25.11. wird seit 1981 in jedem Jahr der Gewalt an Frauen und der Einhaltung der Menschenrechte von Frauen und Mädchen gedacht. Es finden Veranstaltungen, Demonstrationen und Aktionen anlässlich dieses Tages statt. 1999 verabschiedete die UN-Generalversammlung eine Resolution, nach der der 25. November zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, auch „Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen“, bestimmt wurde.

Morgen kann jede*r zwischen 15-18 Uhr am Bierbrunnen (Schildergasse/Kaufhof) vorbeikommen und unsere Aktion unterstützen. Wir machen in diesem Jahr Femizide sichtbar. Was ist das überhaupt und: "Was, so viele Femizide gibt es bei uns?"

Rund um die Aktionen und Veranstaltungen zum 25.11. finden die so genannten orange days statt. Im Sinne der Kampagne "ORANGE the WORLD", die von UN Women ins Leben gerufen wurde, setzen inzwischen zahlreiche Städte weltweit ein sichtbares Zeichen, in dem Gebäude orange angestrahlt werden. Orange ist die Farbe der gemeinsamen Gegen-Gewalt-Kampagne von UN Women, Zonta International und den Vereinten Nationen.

Hier das Programm der orange days in diesem Jahr.

Schaut auch auf Instagram vorbei. Hier stellen sich die einzelnen AK-Mitglieder vor: #kölngegengewaltanfrauen

Drei Frauenköpfe ohne Gesicht symbolisieren die Einhaltung der Menschenrechte gegenüber Frauen und Mädchen. Eine Frau trägt ein Kopftuch, eine andere hat eine helle Hautfarbe und blonde Haare und die dritte hat einen dunklen Hautton und schwarze lockige Haare.
Drei Frauenköpfe ohne Gesicht symbolisieren die Einhaltung der Menschenrechte gegenüber Frauen und Mädchen. Eine Frau trägt ein Kopftuch, eine andere hat eine helle Hautfarbe und blonde Haare und die dritte hat einen dunklen Hautton und schwarze lockige Haare.
auf weißem Hintergrund steht "orange days" in oranger Schrift und darunter in schwarzer Schrift #KölngegenGewaltanFrauen
auf weißem Hintergrund steht "orange days" in oranger Schrift und darunter in schwarzer Schrift #KölngegenGewaltanFrauen