Ein Dank zuerst an die ehrenamtlich arbeitenden Lotsen und Ehrenamtler:innen, die für das KSL Köln seit vielen Jahren tätig sind. Sie arbeiten und unterstützen Tag um Tag andere behinderte Menschen niederschwellig vor Ort.

Um sie bei dieser Arbeit zu unterstützen, führt das KSL Köln zweimal jährlich Vertiefungstage zu verschiedenen Themen für sie durch. Des Weiteren gibt es zweimal im Jahr Austauschtreffen. Dieses Mal war Christiane Rischer vom KSL Arnsberg als Referentin eingeladen. Sie stellte den von ihr geschriebenen Elternratgeber aus der KSL Schriftenreihe KSL konkret vor. Denn Eltern mit Behinderung sind überall eine kleine Gruppe und haben eine viel zu kleine Lobby. Diese Broschüre soll das ändern und Hilfs- und Untesrtützungsangebote für Eltern mit Behindwerung aufzeigen. Sehr anschaulich erklärte sie Finanzierungsmöglichkeiten von Assistenz und Möglichkeiten der Unterstützung.
Die Lotsen und Ehrenamtler:innen stellten viele Fragen, brachten ihre Ideen ein und entwickelten Ideen, wo sie ihre neuen Erfahrungen direkt anwenden konnten.
Zum Schluss gab es Zeit für einen gemeinsamen Austausch über die Ehrenamtliche Arbeit und Zeit für Absprachen.
Ein sehr lebendiges, spannendes und verbindendes Treffen. Wir freuen uns auf Weitere.

Der Lotse bildlich als Fluglotse mit je einer Fahne in den Händen und im Rollstuhl sitzend
Der Lotse bildlich als Fluglotse mit je einer Fahne in den Händen und im Rollstuhl sitzend
die beiden Referentinnnen
die beiden Referentinnnen
Ein Lotse und eine Ehrenamtlerin beim Lotsen-Vertiefungstag
Ein Lotse und eine Ehrenamtlerin beim Lotsen-Vertiefungstag