Bereits im letzten Jahr haben wir  Roland Schüler und Ellen Romberg, Seminare zur Kommunalwahl angeboten. Weil dies auf positive Rückmeldung gestoßen ist und weil es uns einfach Spaß gemacht hat, Menschen über die Wahl  und ihren Einfluss auf diese zu informieren, haben wir die Reihe "So geht Wahl" zur Bundestagswahl fortgesetzt.

Geplant war ein eigenes Seminar im Jugendgästehaus, aber wir sind dann noch von vielen weiteren Organisationen und Einrichtungen angefragt worden. So waren wir dann bei den Sozialbetrieben Köln im Mediapark, in der Offenen Schule in Köln-Rodenkirchen, beim Kaethe:k Kunsthaus in Pulheim und in einem Wohnheim in Oberhausen. Mehr war leider aufgrund unserer Kapazität nicht möglich.

Bei allen Seminaren fanden wir total interessierte Menschen vor; es waren Menschen mit anderen Lernmöglichkeiten dabei, Menschen mit Sinnesbehinderung, Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen und Unterstützer*innen. Alle haben gelernt, warum es eine Erststimme und eine Zweitstimme gibt. Und was diese Stimmen im Wahlprozess bewirken. Desweiteren wurden die Wahlprogramme der Parteien in Leichter Sprache vorgestellt und diskutiert und auch der Erklärfilm der KSL "Du hast die Wahl - ich hab die Wahl" (zum Film) kam zu Einsatz. Fiktive Parteien, von der "Fußballpartei" bis zur "Schmetterlingspartei", wurden gegründet , um verständlich die Inhalte und den Ablauf der Bundestagswahl zu erklären.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten Spaß, es wurde gelacht und lebhaft diskutiert. Ein Seminar für alle, die ihr Wahlrecht nutzen und mitbestimmen wollen.

Ein Schild mit der Aufschrift "Wahllokal"
Ein Schild mit der Aufschrift "Wahllokal"
Moderator und Lehrerin halten ein Plakat vom Bundestag hoch
Moderator und Lehrerin halten ein Plakat vom Bundestag hoch
Flipchart mit Strichmännchen
Flipchart mit Strichmännchen
.
.
.
.