Phil Hubbe veröffentlicht seit vielen Jahren kleine Comics, die ein Fenster mit Blick auf die bunte Welt der behinderten Menschen in Alltagssituationen öffnen. Er ist selbst an Multipler Sklerose erkrankt und setzt sich schon einmal selbstironisch mit seiner Behinderung und den Widrigkeiten des Lebens auseinander. Dabei kommen neben der Behinderung andere Themen nicht zu kurz. In unserem Malbuch haben wir elf wunderbare Zeichnungen zusammengestellt. Viel Spaß beim ausmalen!

Behinderte Menschen sind manchmal seltsam. Sie machen manchmal komische Sachen. Aber so sind andere auch!
Behinderte Menschen sind gar nicht so anders als andere. Und wenn jeder anders als der andere ist, wird die Welt um uns herum ein bisschen bunter. So wie dieses Malbuch, wenn Ihr es ausmalt.

Wir danken Herrn Hubbe für die vielen gelungenen Zeichnungen und freuen uns, mit diesen Kinderherzen erfreuen zu können. Unser herzlicher Dank geht auch an die Stadt Salzburg, die uns die Zeichnungen von Phil Hubbe zur Verfügung gestellt hat und die Idee zu diesem Malbuch überhaupt erst entwickelte.

Bei Interesse einfach melden: info@ksl-koeln.de

Ellen Marquardt hält das Malbuch in die Kamera.
Ellen Marquardt hält das Malbuch in die Kamera.
Titelseite des Malbuchs
Titelseite des Malbuchs
Innenansicht des Malbuchs
Innenansicht des Malbuchs