Am 28. Mai fand das zweite EUTB-Vernetzungstreffen des Regierungsbezirks Köln auf ungewohntem Terrain statt - online, per Videokonferenz. Im Fokus stand ganz klar die Beratungstätigkeit zu Zeiten von Corona. Zusammen mit Ellen Romberg-Hoffmann und Christoph Tacken vom KSL Köln tauschten sich die Beraterinnen und Berater zur aktuellen Situation aus. Die unterschiedlichen Schilderungen aus den einzelnen EUTB-Standorten ergaben einen spannenden und sehr interessantes Gesamtbild der Lage im Regierungsbezirk. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer berichteten von von Sorgen und Herausforderungen und den Strategien mit diesen umzugehen. Zum einen ergaben sich daraus zahlreiche gewinnbringende Erkenntnisse für die Kolleginnen und Kollegen, zum anderen offenbarte dies das Engagement und die Leidenschaft, mit der sich die EUTBs der Herausforderung Corona stellen, um die Beratung behinderter Menschen auch in diesen schwierigen Zeiten zu gewährleisten. Vielen Dank dafür und "Hut ab"!

Ellen Romberg sitzt vor dem PC und nimmt an der Videokonferenz teil.
Ellen Romberg sitzt vor dem PC und nimmt an der Videokonferenz teil.