Am Freitag, den 29.12.2019, kamen einige der Lotsinnen und Lotsen für den Regierungsbezirk im KSL Köln für das letzte Treffen des Jahres zusammen. Wie gegen Jahresende üblich stand auch diese Zusammenkunft unter dem Motto "Rückbilick auf 2019". Gemeinsam mit Ellen Romberg-Hoffmann und Christoph Tacken wurde Bilanz gezogen, Probleme besprochen, Vereinbarungen getroffen und Pläne für 2020 geschmiedet. Dabei durfte natürlich auch die eine oder Anekdote nicht fehlen - mal von Gelächter, mal von Kopfschütteln begleitet. 

Als Fazit lässt sich festhalten, dass die Lotsenarbeit lebt und noch immer einen wichtigen Motor für die Inklusion in NRW darstellt. Das dies auch in 2020 und darüber hinaus der Fall ist, ist ein wichtiges Ziel des KSL Köln. Wir danken allen Lotsinnen und Lotsen für ihre wertvolle Arbeit und ihren Einsatz, mit dem sie sich ihr widmen.

Lotsinnen / Lotsen & Ehrenamtler*innen EUTB