Zehn Student*innen der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Uni Köln besuchten mit ihrer Dozentin Anne Klein im Rahmen des Seminars „Sozialwissenschaftliche Perspektiven auf Behinderung“ das KSL. 

Inhalte des Seminars mit Ellen Romberg-Hoffmann waren: Welche und wie viele Wohnheime gibt es, wie sieht die Lebenssituation von behinderten Menschen aus, was ist Gewalt für die Teilnehmer*innen, Begriffsbestimmung der WHO und des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung Bielefeld, Formen von Gewalt und vieles mehr.

Die Gruppe setzte sich bei ihrem Besuch besonders damit auseinander, welche Auswirkungen die eigenen Erfahrungen in Bezug auf Gewalt für ihre professionelle Arbeit hat. Die Teilnehmer*innen berichteten sehr persönlich und sehr offen von ihren eigenen Erfahrungen oder auch von Beobachtungen und zogen Schlüsse für Ihr zukünftiges arbeiten. 

Die Gruppe notiert Gedanken zum Thema Gewalt.
Die Gruppe notiert Gedanken zum Thema Gewalt.