Mit der gemeinsamen Inklusionsplanung des Kreises Olpe mit den Städten und Gemeinden haben wir uns auf den Weg gemacht, den Kreis Olpe und die Städte und Gemeinden inklusiver zu gestalten. Dazu gehört auch, dass sich die Verwaltungen mehr und mehr auf die Bedarfe von Menschen mit Behinderungen einstellen und sich zu Verwaltungen für alle Menschen weiterentwickeln.

Um vor allem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Publikumsverkehr ganz praktisch für die Bedarfen von Menschen mit Hörbehinderung , Sehbehinderung und bei Taubblindheit zu sensibilisieren, bietet das Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben für Menschen mit Sinnesbehinderung NRW einen etwa 3 stündigen Workshop an. Ziel des Workshops ist es, ganz praktische Hinweise zu bekommen wie die Kommunikation mit hör- und sehbehinderten Menschen und taubblinden Menschen barrierefreier gestaltet werden kann und welche Unterstützungssysteme dafür bereitgestellt werden sollten.

Die Fachberaterinnen der drei Bereiche des KSL (Sehen (Lisa Stiller), Hören (Anna Cebulla) und Taubblindheit (Ramona Armbrust)) werden die SensiPro Schulung durchführen. Neben einem theoretischen Teil, werden die Teilnehmenden durch viel Praxisübungen und Selbsterfahrungen sensibilisiert und geschult.

Simulationsbrillen und Langstöcke auf einem Tisch

Veranstalter

KSL-MSi-NRW